Welfare Survey 1990 - East

Actual living conditions and quality of life as subjectively felt by the population in Eastern Germany. Topics: 1. Housing situation; residence equipped with central heating, bath and toilet in residence; size of residence; residential status; satisfaction with housing and satisfaction with residential area (scales); amount of rent and satisfaction with rent; perceived differences of opinion between social conflict groups; assumed time until achievement of living conditions equivalent to the western standard; satisfaction with public safety and environmental protection; perceived stress through environmental pollution in the residential surroundings; concern about selected environmental problems in Eastern Germany; attitude to abortion and aid to those wanting to die; satisfaction with care and the fulfillment of selected societal and social tasks at the time of the GDR; feelings of loneliness; pleasure at work; feelings of powerlessness; perceived obligation to incorrect behavior; feeling of happiness; extent of leisure time and satisfaction with leisure time; living life together with a partner; marital satisfaction or satisfaction in the partnership; satisfaction with division of labor in household; contact opportunities with other people; size of circle of friends; frequency of contact with best friend. 2. Reasons for unemployment; unemployment duration and perceived possibilities to find a suitable job; last full-time employment; employment in occupation learned; employment in the civil service; short time work; monthly gross income of respondent and monthly net income of the entire household; importance of job characteristics and job satisfaction (scales); importance of areas of life; perceived over- or under-qualification at work; work orientation; fear of loss of job and probability of finding a position of equivalent value; frequency of unemployment in the last 12 months; judgement on financial security in case of unemployment; satisfaction with social security; satisfaction with income and satisfaction with standard of living (scale). 3. Satisfaction with personal condition of health (scale); visits to the doctor; use of medication; life and occupation reorganization due to illness or disability; physical and psychological constitution as well as self-determination or heteronomy (scales). 4. Religiousness; interest in politics; satisfaction with democracy; party preference; party inclination; importance of selected areas of life for one´s well-being and general satisfaction (scale); contentment with life in comparison over time; pessimistic or optimistic expectations regarding the developments of selected areas of life; optimism for the personal future. 5. Satisfaction with personal education; self-assessment of social class; union membership, party membership and membership in a citizen initiative or club; size of household. Also encoded was: reliability and willingness of respondent to cooperate; presence of others and their interventions in interview; presence of the other person at initiative of respondent; initiative to interventions in interview at wish of respondent; interruptions of interview; city size and degree of urbanization.

Tatsächliche Lebensbedingungen und subjektiv empfundene Lebensqualität der ostdeutschen Bevölkerung. Themen: 1. Wohnsituation; Wohnungsausstattung mit Zentralheizung, Bad und Toilette in der Wohnung; Wohnungsgröße; Wohnstatus; Wohnungszufriedenheit und Zufriedenheit mit der Wohngegend (Skalen); Miethöhe und Zufriedenheit mit der Miete; wahrgenommene Meinungsverschiedenheiten zwischen gesellschaftlichen Konfliktgruppen; vermuteter Zeitraum bis zur Angleichung der Lebensverhältnisse an den westlichen Standard; Zufriedenheit mit der öffentlichen Sicherheit und dem Umweltschutz; empfundene Belastung durch Umweltbeeinträchtigungen im Wohnumfeld; Besorgnis über ausgewählte Umweltprobleme in Ostdeutschland; Einstellung zum Schwangerschaftsabbruch und zur Sterbehilfe; Zufriedenheit mit der Versorgung und der Erfüllung ausgewählter gesellschaftlicher und sozialer Aufgaben zu DDR-Zeiten; Einsamkeitsgefühle; Freude an der Arbeit; Ohnmachtsgefühle; empfundener Zwang zu unkorrektem Handeln; Glücksgefühl; Umfang der Freizeit und Freizeitzufriedenheit; Zusammenleben mit einem Partner; Ehezufriedenheit bzw. Zufriedenheit in der Partnerschaft; Zufriedenheit mit der Arbeitsteilung im Haushalt; Kontaktmöglichkeiten zu anderen Menschen; Größe des Freundeskreises; Kontakthäufigkeit zum besten Freund bzw. zur besten Freundin. 2. Gründe für Nichterwerbstätigkeit; Arbeitslosigkeitsdauer und perzipierte Möglichkeiten, eine geeignete Arbeitsstelle zu finden; letzte hauptberufliche Erwerbstätigkeit; Erwerbstätigkeit im erlernten Beruf; Beschäftigung im öffentlichen Dienst; Kurzarbeit; monatliches Bruttoeinkommen des Befragten und monatliches Nettoeinkommen des gesamten Haushalts; Wichtigkeit von Arbeitsplatzmerkmalen und Arbeitsplatzzufriedenheit (Skala und Skalometer); Wichtigkeit der Lebensbereiche; empfundene Über- bzw. Unterforderung bei der Arbeit; Arbeitsorientierung; Furcht vor Arbeitsplatzverlust und Wahrscheinlichkeit für das Finden einer gleichwertigen Stelle; Häufigkeit von Arbeitslosigkeit in den letzten 12 Monaten; Beurteilung der finanziellen Absicherung bei Arbeitslosigkeit; Zufriedenheit mit der Sozialversicherung; Einkommenszufriedenheit und Zufriedenheit mit dem Lebensstandard (Skalometer). 3. Zufriedenheit mit dem eigenen Gesundheitszustand (Skalometer); Arztbesuche; Medikamentenkonsum; Lebens- und Berufsumstellungen aufgrund von Krankheit oder Behinderung; körperliche und psychische Konstitution sowie Selbst- bzw. Fremdbestimmtheit (Skalen). 4. Politikinteresse; Demokratiezufriedenheit; Parteipräferenz; Parteineigung; Wichtigkeit ausgewählter Lebensbereiche für das Wohlbefinden und die allgemeine Zufriedenheit (Skala); Lebenszufriedenheit im Zeitvergleich; pessimistische oder optimistische Erwartungen bezüglich der Entwicklungen ausgewählter Lebensbereiche; Optimismus für die persönliche Zukunft. 5. Zufriedenheit mit eigener Ausbildung; Selbsteinschätzung der Schichtzugehörigkeit; Gewerkschaftsmitgliedschaft, Parteimitgliedschaft und Mitgliedschaft in einer Bürgerinitiative oder in einem Verein; Haushaltsgröße. Demographie: Alter (Geburtsjahr); Geschlecht; Familienstand; Zusammenleben mit einem Lebensgefährten; Kinder außerhalb des Haushaltes; Konfession; Kirchgangshäufigkeit; Schulbildung; Berufsausbildung; berufliche Position; Furcht vor Kurzarbeit oder Arbeitslosigkeit; Berufstätigkeit; Haushaltsgröße; Haushaltszusammensetzung; Befragter ist Haushaltsvorstand; Charakteristika der Haushaltsmitglieder; Selbsteinschätzung der Schichtzugehörigkeit; Mitgliedschaften; Zusätzlich verkodet wurde: Kooperationsbereitschaft und Zuverlässigkeit des Befragten; Anwesenheit Dritter, deren Verwandtschaft zum Befragten und deren Eingriffe in das Interview; Anwesenheit der anderen Person auf Initiative des Befragten; Initiative zu Eingriffen in das Interview auf Wunsch des Befragten; Interviewunterbrechungen; Bezirk; Wohnsituation; Interviewdauer Ortsgröße und Urbanitätsgrad.

On the first stage a random selection from the whole of the population eligible to vote from the central resident registry. Determination of survey household through attached random route procedure.

Auf der ersten Stufe Zufallsauswahl aus der Einwohnermeldekartei. Ermittlung des Befragungshaushaltes durch ein angehängtes Random-Route-Verfahren.

Oral survey with standardized questionnaire

Mündliche Befragung mit standardisiertem Fragebogen

Identifier
Source https://search.gesis.org/research_data/ZA2121?lang=de
Metadata Access https://datacatalogue.cessda.eu/oai-pmh/v0/oai?verb=GetRecord&metadataPrefix=oai_ddi25&identifier=c89be8c689157572233c58827617c7be0b3e0d775abac1bde449819c2ca02975
Provenance
Creator Zapf, Wolfgang; Noll, Heinz-Herbert; Zentralinstitut für Jugendforschung (ZIJ), Leipzig
Publisher GESIS Data Archive for the Social Sciences; GESIS Datenarchiv für Sozialwissenschaften
Publication Year 1993
Rights A - Data and documents are released for academic research and teaching.; A - Daten und Dokumente sind für die akademische Forschung und Lehre freigegeben.
OpenAccess true
Contact http://www.gesis.org/
Representation
Language English; German
Discipline Social Sciences