Eurobarometer 19 (Mar-Apr 1983)

The content main focus areas of this Eurobarometer are: 1. The personal situation in life of respondent; 2. The role of women in occupation and society; 3. Political questions and attitudes to the EC. Topics: 1. General contentment with life; satisfaction with democracy in the country; judgement on development of personal economic situation as well as the country in the last 12 months; connection between economic development and unemployment; conversations about social problems; personal opinion leadership; memberships and honorary activities; type of group activities; composition of group according to sex; earlier and current participation in public demonstrations. 2. Judgement on the occupational (scale) and social situation of women (scale); attitude to emancipation of women; role distribution in one´s family; full-time and part-time employment; readiness for part-time work with sacrifice of income; work orientation; influence of sex on one´s own professional career; characterization of one´s own work activity (scale); (with those searching for work: preference for full-time or part-time employment; continuation of the search even in case of adequate financial reserves; conducting paid and unpaid activities); paid household help or child care; most important criteria given fictitious search for work; attitude to only the spouse working and his presumed attitude to this; the right of the woman to housekeeping money: workplace preference for men (versus women) given high unemployment; political interest; interest in politics of partner; differences of opinion with partner in political questions; attitude to politics as ´man´s business´; trust regarding women and men in various occupations; attitude to the women´s movement; (with women: membership in a women´s initiative); judgement on selected objectives of women´s initiatives; women´s participation in municipal representation, in the Federal Parliament and in the European Parliament; assumed effects of a higher proportion of women on the work of political committees; knowledge of laws on occupational equal treatment of women; knowledge of an EC department for equal rights; level of job standards and actual level of contentment with life (scale); feeling of being happy; associations with the term ´happiness´. 3. Views on various political problems of defense, the economy, energy, environmental pollution and legislation (scale); national pride; European citizenship; importance of peace; assessment of personal closeness with other EC countries; assessment of current and desired significance of national as well as the European Parliament; postmaterialism; approval of the unification of Western Europe; attitude to the EC membership of the country; advantages and disadvantages of EC membership; assessment of the development of relations of member states among one another; media usage; memory of news about the European Parliament in the media; knowledge about the composition of the European Parliament and the election mode; significance of the European Parliament; preference for national or European decision-making with selected problems; desired development of the EC; personal election participation in the first European Election; expected general participation in the European Election 1984 and personal willingness to participate; self-assessment on a left-right continuum; attitude to social change; commitment of one´s preferred party for the European Election; characterization of an ideal party (pairwise comparison); religiousness; world view influences on personal life; influence of religious conviction on party preference; party allegiance. Demography: age; sex; marital status; age at conclusion of school; employment; company size; household income; household size; household composition; respondent is head of household; characteristics of head of household; respondent is person managing household; party preference (Sunday question); degree of urbanization.

Die Inhaltsschwerpunkte dieses Eurobarometers sind: 1.) Die persönliche Lebenslage des Befragten; 2.) Die Rolle der Frau in Beruf und Gesellschaft; 3.) Politische Fragen und Einstellungen zur EG. Themen: zu 1.): Allgemeine Lebenszufriedenheit; Zufriedenheit mit der Demokratie im Lande; Beurteilung der Entwicklung der persönlichen wirtschaftlichen Lage sowie der des Landes in den letzten 12 Monaten; Zusammenhang zwischen Wirtschaftsentwicklung und Arbeitslosigkeit; Gespräche über gesellschaftliche Probleme; eigene Meinungsführerschaft; Mitgliedschaften und ehrenamtliche Tätigkeiten; Art der Gruppenaktivitäten; Zusammenstellung der Gruppe nach Geschlecht; frühere und heutige Beteiligung an öffentlichen Demonstrationen. Zu 2.): Beurteilung der beruflichen (Skala) und gesellschaftlichen Situation der Frau (Skalometer); Einstellung zur Emanzipation der Frau; Rollenverteilung in der Familie; Vollzeit- und Teilzeitbeschäftigung; Bereitschaft zur Teilzeitarbeit bei Einkommensverzicht; Arbeitsorientierung; Einfluß des Geschlechts auf die eigene berufliche Karriere; Charakterisierung der eigenen Arbeitstätigkeit (Skala); (bei Arbeitsplatzsuchenden: Präferenz für Voll- oder Teilzeitbeschäftigung; Fortsetzung der Suche, auch im Falle ausreichenden Geldbesitzes; Ausübung bezahlter und unbezahlter Tätigkeiten); bezahlte Haushaltshilfe bzw. Kinderbetreuung; wichtigste Kriterien bei fiktiver Arbeitsplatzsuche; Einstellung zur alleinigen Berufstätigkeit durch den Ehepartner und dessen vermutliche Einstellung dazu; Anspruch der Frau auf Haushaltsgeld: Arbeitsplatzpräferenz für Männer (versus Frauen) bei hoher Arbeitslosigkeit; politisches Interesse; Politikinteresse des Partners; Meinungsdifferenzen mit dem Partner in politischen Fragen; Einstellung zur Politik als "Männersache"; Vertrauen gegenüber Frauen und Männern in verschiedenen Berufen; Einstellung zur Frauenbewegung; (bei Frauen: Mitgliedschaft in einer Fraueninitiative); Beurteilung ausgewählter Zielvorstellungen von Fraueninitiativen; Frauenbeteiligung in der Gemeindevertretung, im Bundestag und im Europaparlament; vermutete Auswirkungen eines höheren Frauenanteils auf die Arbeit der politischen Gremien; Kenntnis von Gesetzen zur beruflichen Gleichbehandlung der Frauen; Kenntnis einer EG-Abteilung für die Gleichberechtigung; Anspruchsniveau und tatsächliches Niveau der Lebenszufriedenheit (Skalometer); Gefühl des Glücklichseins; Assoziationen zum Begriff "Glück". Zu 3.) Ansichten zu verschiedenen politischen Problemen der Verteidigung, der Wirtschaft, der Energie, der Umweltverschmutzung und der Gesetzgebung (Skala); Nationalstolz; Europabürgertum; Wichtigkeit des Friedens; Einschätzung der persönlichen Verbundenheit mit anderen EG-Ländern; Einschätzung der derzeitigen und der gewünschten Bedeutung des nationalen sowie europäischen Parlaments; Postmaterialismus; Befürwortung der Vereinigung Westeuropas; Einstellung zur EG-Mitgliedschaft des Landes; Vor- und Nachteile der EG-Mitgliedschaft; Einschätzung der Entwicklung der Beziehungen der Mitgliedsstaaten untereinander; Mediennutzung; Rückerinnerung an Nachrichten über das Europaparlament durch die Medien; Kenntnisse über die Zusammensetzung des Europaparlaments und den Wahlmodus; Bedeutung des Europaparlaments; Präferenz für nationale oder europäische Entscheidungsfindung bei ausgewählten Problemen; gewünschte Entwicklung der EG; eigene Wahlbeteiligung an der ersten Europawahl; erwartete allgemeine Beteiligung an der Europawahl 1984 und eigene Teilnahmebereitschaft; Selbsteinschätzung auf einem Links-Rechts-Kontinuum; Einstellung zum gesellschaftlichen Wandel; Engagement der präferierten Partei für die Europawahl; Charakterisierung einer idealen Partei (Paarvergleich); Religiosität; weltanschauliche Einflüsse auf das eigene Leben; Einfluß der religiösen Überzeugung auf die Parteipräferenz; Parteiverbundenheit. Demographie: Alter; Geschlecht; Familienstand; Alter bei Ende der Schulbildung; Berufstätigkeit; Betriebsgröße; Haushaltseinkommen; Haushaltsgröße; Haushaltszusammensetzung; Befragter ist Haushaltsvorstand; Charakteristika des Haushaltsvorstands; Befragter ist haushaltsführende Person; Parteipräferenz (Sonntagsfrage); Urbanisierungsgrad.

Various sampling procedures (quota sample and multi-stage random sample) according to country.

Verschiedene Auswahlverfahren (Quotenauswahl und mehrstufige Zufallsauswahl) je nach Land.

Oral survey with standardized questionnaire

Mündliche Befragung mit standardisiertem Fragebogen

Identifier
Source https://search.gesis.org/research_data/ZA1318?lang=de
Metadata Access https://datacatalogue.cessda.eu/oai-pmh/v0/oai?verb=GetRecord&metadataPrefix=oai_ddi25&identifier=a1460c439a361373a1e04436224d6581c6f00dc94211fd98e5a84a9bedb9efa7
Provenance
Creator Commission of the European Communities, Brussels
Publisher GESIS Data Archive for the Social Sciences; GESIS Datenarchiv für Sozialwissenschaften
Publication Year 2012
Rights 0 - Data and documents are released for everybody.; 0 - Daten und Dokumente sind für jedermann freigegeben.
OpenAccess true
Contact http://www.gesis.org/
Representation
Language English; German
Discipline Social Sciences
Spatial Coverage France; Frankreich; Belgium; Belgien; Netherlands; Niederlande; Germany; Deutschland; Italy; Italien; Luxembourg; Luxemburg; Denmark; Dänemark; Ireland; Irland; Greece; Griechenland